Amt für Statistik Berlin-Brandenburg 

Über uns

Bevölkerungsstand - Zensus

Der Bevölkerungsstand bezeichnet die amtliche Einwohnerzahl auf Gemeindeebene. Einwohnerzahlen sind maßgebliche Grundlage u. a. für die Verteilung der Länderstimmen im Bundesrat, für die Beteiligung der Länder an der aufkommenden Umsatzsteuer, für den Finanzausgleich zwischen Bund und Ländern, für die Einteilung der Wahlkreise und Größe der Wahlbezirke sowie für allgemeine Planungsaufgaben. Darüber hinaus stellen Bevölkerungszahlen Grunddaten in vielen wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Bereichen dar.

Der Bevölkerungsstand wird monatlich ermittelt und ist eine Berechnungsgröße: Die Ergebnisse der jeweils letzten Volkszählung (hier: Zensus 2011) werden auf Gemeindeebene mit den Ergebnissen der Statistiken der natürlichen Bevölkerungsbewegung über die Geburten, Sterbefälle, Eheschließungen und Ehelösungen sowie der Wanderungsstatistik über die Zu- und Fortzüge über Gemeindegrenzen fortgeschrieben.

Nach der Veröffentlichung der ersten Zensusergebnisse Ende Mai 2013 werden fortgeschriebene Eckzahlen zur Bevölkerung ab dem Berichtsmonat Mai 2011 auf Grundlage dieser ersten Ergebnisse bereitgestellt:

  • die endgültigen Einwohnerzahlen insgesamt
  • vorläufige Untergliederungen nach Geschlecht (männlich/weiblich) und Staatsangehörigkeit (deutsch/nicht deutsch)
  • Altersjahre (Jahresende)

Nach dem Inkrafttreten des neuen Bevölkerungsstatistikgesetzes am 1. Januar 2014 ist wegen der nicht zugelassenen Erhebung von Anschriften eine Bezirkszuordnung in Berlin nicht mehr möglich.

Ansprechpartner

Beate Köhn
030 9021 - 3855

Jürgen Paffhausen
030 9021 - 3862

bevoelkerung@
statistik-bbb.de