16.05.2022

Gewerblicher Luftverkehr in Berlin und Brandenburg (BER)

Zahl der Fluggäste verfünffacht, aber noch weit vom Vorkrisenniveau entfernt

Pressemitteilung Nr. 100

Nach den Ergebnissen der amtlichen Luftfahrtstatistik wurden im 1. Quartal 2022 auf dem Großflughafen BER mehr als 3,0 Millionen (Mill.) Fluggäste befördert. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, ist das im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein kräftiger Anstieg um mehr als das Fünffache. Dennoch liegen die Ergebnisse weiterhin deutlich unter der Vor-Corona-Marke des Jahres 2019.

Die Zahl der Starts und Landungen erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 214,6 Prozent auf 29 163. Im 1. Quartal 2019 waren es 65 993 und das Fluggastaufkommen sank seitdem um 61,7 Prozent auf 3,0 Mill. Passagiere. Damals wurden 7,9 Mill. Fluggäste gezählt.

Es wurden 8 625 Tonnen Fracht und Post befördert. Das ist ein Anstieg um 41,9 Prozent gegenüber dem 1. Quartal 2021. Im 1. Quartal 2019 betrug die Beförderungsmenge 9 037 Tonnen.

* ohne Transitverkehr, d. h. direkter Durchgangsverkehr (gleiche Flugnummer).
Quelle: Statistisches Bundesamt

Datenangebot

Weitere Daten finden Sie unter: www.statistik-berlin-brandenburg.de/luftverkehr-binnenschifffahrt.

Kontakte

Ähnliche Pressemitteilungen