13.10.2022

Gewerbemeldungen 1. Halbjahr 2022 Berlin

Weniger An- und mehr Abmeldungen als im 1. Halbjahr 2021

Pressemitteilung Nr. 231

20 887 Gewerbe wurden in den Berliner Wirtschaftsämtern im 1. Halbjahr 2022 angemeldet. Das sind 
7,0 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum und 3,0 Prozent mehr als im von der Pandemie geprägten 
1. Halbjahr 2020. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, stieg die Anzahl der Gewerbeabmeldungen im Vergleich zum 1. Halbjahr 2021 um 7,2 Prozent auf 16 014.

Mit 3 834 An- und 3 313 Abmeldungen wurden im Wirtschaftsabschnitt „Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen“ die meisten Aktivitäten erfasst, gefolgt vom Baugewerbe mit 3 281 Anmeldungen und 2 640 Abmeldungen. Im Abschnitt „Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen“ wurden 2 477 Gewerbe angemeldet und 1 518 Gewerbe abgemeldet.

Neugründungen und vollständige Aufgaben

Bei 91,6 Prozent der Gewerbeanmeldungen handelte es sich um Neugründungen (19 139 Betriebe), während 14 480 Betriebe bzw. 90,4 Prozent der abgemeldeten Betriebe ihre Tätigkeit vollständig aufgaben.

Einzelunternehmen nach Geschlecht und Nationalität

Von den insgesamt 15 171 Einzelunternehmen wurden 33,0 Prozent von Existenzgründerinnen angemeldet. Bei den 12 591 abgemeldeten Einzelunternehmen betrug der Frauenanteil 29,3 Prozent.

6 687 Anmeldungen (44,1 Prozent) und 4 961 Abmeldungen (39,4 Prozent) dieser Rechtsform wurden von ausländischen Gewerbetreibenden getätigt.
Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Datenangebot

Weitere Daten finden Sie unter www.statistik-berlin-brandenburg.de/gewerbeanzeigen, im Detail in den Statistischen Berichten D I 1 – m und D I 2 – j.

Kontakte

Jannette Frömling

GEWERBEMELDUNGEN

Jannette Frömling

GEWERBEMELDUNGEN

Ähnliche Artikel