2021, vierjährlich

Anbau von Blumen und Zierpflanzen zum Verkauf
im Land Brandenburg

Kurze Zusammenfassung

In Brandenburg gab es 2021 insgesamt 58 Betriebe, die sich mit der Produktion und dem Verkauf von Blumen und Zierpflanzen befassten. Diesen Betrieben standen für die Zierpflanzenerzeugung 32 Hektar Freilandflächen (2017: 41 Hektar) sowie 22 Hektar (2017: 23 Hektar) unter hohen begehbaren Schutzabdeckungen einschließlich Gewächshäusern zur Verfügung. Beet- und Balkonpflanzen wurden z. B. 7,1 Millionen Stück produziert. Zu diesen zählen beispielsweise Veilchen und Stiefmütterchen (2,4 Millionen), Primeln (0,6 Millionen) sowie Geranien (0,8 Million).

Das Tabellenprogramm umfasst beim Anbau von Blumen und Zierpflanzen u. a. die Grundfläche nach Pflanzengruppen, die Zahl der erzeugten Topfpflanzen nach Pflanzengruppen, Pflanzenarten und Verwendungszweck sowie bei den Schnittblumen und Zierpflanzen zum Schnitt die Anbaufläche nach Pflanzenarten.

Die Zierpflanzenerhebung findet im Abstand von 4 Jahren statt.

Metadaten zu diesem Bericht

Wie kommen die Daten für den Statistischen Bericht zustande? Die Metadaten geben Aufschluss über die erhobenen Daten, enthalten den Erhebungsbogen sowie ggf. auch eine Datensatzbeschreibung.

Allgemeine Zierpflanzenerhebung
Metadaten 2021

Laden Sie hier den kompletten Bericht herunter.

Weitere Berichtszeiträume

Kontakte

Ansprechpersonen

Dr. Sebastian Hänke

Land- und Forstwirtschaft

Dr. Sebastian Hänke

Land- und Forstwirtschaft

Cornelia Schulz

Strukturerhebungen, Bodennutzung, Forsten

Cornelia Schulz

Strukturerhebungen, Bodennutzung, Forsten

Dr. Thomas Troegel

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei

Dr. Thomas Troegel

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei