Umweltökonomische Gesamtrechnungen

Die Umweltökonomischen Gesamtrechnungen (UGR) beschreiben die Wechselwirkungen zwischen der Wirtschaft, den privaten Haushalten und
der Umwelt. 

Sie folgen weitestgehend den Konzepten, Klassifikationen und Regeln der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR). Die UGR liefern Informationen zur Umwelt und Nachhaltigkeit für Gesellschaft und Politik . Außerdem bilden sie die Grundlage für das Monitoring von Klima-, Umwelt- und Nachhaltigkeitszielen.



Schmuckbild Umweltökonomische Gesamtrechnung

Basisdaten

Statistische Berichte


Statistische Berichte sind das Kernangebot der Veröffentlichungen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg. Sie enthalten fachlich tief gegliedert aktuelle Ergebnisse einer Statistik zumeist in tabellarischer Form, teilweise ergänzt durch grafische Darstellungen.

Mit wem wir zusammenarbeiten

Kooperationen

Arbeitskreis Umweltökonomische Gesamtrechnungen der Länder (AK UGRdL)


Der AK UGRdL liefert statistische Informationen zur Umwelt und Nachhaltigkeit für die Gesellschaft, die politische Diskussion und das Monitoring von Klima-, Umwelt- und Nachhaltigkeitszielen.

Länderarbeitskreis Energiebilanzen
(LAK Energiebilanzen)


Hauptaufgabe des LAK Energie-bilanzen ist die Koordinierung der Erstellung von Energie- und CO₂-Bilanzen der Bundesländer mit dem Ziel,  hochwertige, methodisch einheitliche und miteinander vergleichbare Rechenwerke bereitzustellen.

Qualitätsberichte



Den Qualitätsberichten liegen der Qualitätsbegriff des Europäischen Statistischen Systems (ESS) und die Grundsätze zur Qualität statistischer Produkte nach dem Verhaltenskodex Europäische Statistiken zugrunde.

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Der Newsletter zu diesem Thema

Kontakte

Ansprechpersonen für den Fachbereich Umweltökonomische Gesamtrechnungen

Stephan Opitz

Umwelt, UGR

Marion Urban

UGR

Dr. Christian Hager

UGR